Unternehmenskauf: Sorgfältige Vorbereitung minimiert die Risken

Unternehmenskauf: Sorgfältige Vorbereitung minimiert die Risken

Der Kauf eines Unternehmens birgt Risken, die mit einer sorgfältigen Vorbereitung minimiert werden können. Die Thematik reicht dabei von der Unternehmensbewertung über die steuerlichen Konsequenzen bis zu Haftungsfragen. Maßgeschneiderte Konzepte, die alle wichtigen Themen berücksichtigen sind deshalb ein absolutes Muss.
„Der M&A-Markt boomt“, „Neuer Rekord bei Firmenübernahmen“ - Schlagzeilen wie diese beherrschten in der Vergangenheit die Wirtschaftsmedien.

In den Medien ist es zwar ruhiger geworden, doch der Kauf und Verkauf von Unternehmen gehört weiter zum wirtschaftlichen Alltag. Allein auf der Internetseite der WKÖ-Nachfolgebörse fanden sich im April 2012 Angebote für mehr als 1.300 Unternehmen, die einen Übernehmer suchten.

Wie bei jeder anderen Betriebsübergabe (z.B. Übertragung innerhalb der Familie) hängt der Erfolg eines Unternehmenskaufes oder -verkaufes von einer sorgfältigen Planung ab. Neben einer seriösen Unternehmensbewertung, die unter anderem die künftigen Ertragschancen eines Unternehmens berücksichtigt, gilt es eine Reihe von steuerlichen Konsequenzen zu beachten. Last but not least müssen im Vorfeld einer Unternehmensübertragung via Kauf bzw. Verkauf zahlreiche Haftungsfragen abgeklärt werden. Egal ob es sich dabei um Haftungen gegenüber Lieferanten und Kunden, Steuerbehörden und Sozialversicherungen oder Arbeitnehmer/Innen handelt.

Der Kauf/Verkauf eines Unternehmens ist ein vielschichtiger Prozess bei dem Sie auf alle Fälle auf einen erfahrenen Berater zurückgreifen sollten.

Unser Angebot

Unser Angebot
Wir begleiten Sie gerne beim Kauf oder Verkauf Ihres Unternehmens und unterstützen Sie unter anderem in folgenden Punkten:
  • Ermittlung des Unternehmenswertes (u.a. Kosten-Ertrags-Analyse)
  • Abklärung haftungsrechtlicher Fragen (UGB, ABGB, BAO, ASVG, AVRAG, etc.)
  • Optimierung der steuerlichen Belastung bei der Übertragung
  • Ausschöpfung steuerlicher Begünstigungen beim Verkauf
  • Analyse ob eine Umgründung sinnvoll ist
  • Ermittlung des notwendigen Kapitalbedarfs
  • Vorausschauende Finanzplanung
  • Evaluierung möglicher Förderungen
  • Erstellung eines realistischen Businessplans