Weitere Themen

Finanzierung: So überzeugen Sie Bank und Investoren

Finanzierung: So überzeugen Sie Bank und Investoren

Geld wird zum knappen Gut. Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2011 sehen 77 Prozent der Jungunternehmer/innen in der Finanzierung durch Banken eine „große“ oder „sehr große“ Hürde. Die optimale Vorbereitung auf das Gespräch mit der Bank bzw. den Förderstellen zählt zu unseren größten Stärken.
Neun von zehn österreichischen Jungunternehmer/innen vertrauen bei der Finanzierung ihres Vorhabens auf den Bankkredit. Doch der Weg zum Betriebsmittelkredit ist gerade für Unternehmensgründer, die ja selten auf Erfolge und Referenzen verweisen können, ein steiniger. Ein durchdachter Finanzplan und eine vorausschauende Liquiditätsrechnung sind deshalb ein absolutes Muss für das Gespräch mit Ihrem möglichen Geldgeber. Egal ob es sich dabei um eine Bank, eine Förderstelle oder einen privaten Investor handelt.

Gemeinsam mit Ihnen erheben unsere Gründungsexperten den notwendigen Kapitalbedarf für
  • Investitionen (Grundstücke, Maschinen, Gebäude, Fahrzeuge, etc.)
  • Nebenkosten wie Notariatskosten, Gebühren, usw.
  • Waren und Materiallager
  • Laufende Kosten wie Büromiete, Personalkosten, usw.
und gießen diese Zahlen dann in Ihren individuellen Finanzplan.

Wir beraten Sie aber auch im Hinblick auf das Neugründungs-Förderungsgesetz (NeuFöG), das Unternehmensgründungsprogramm des Arbeitsmarktservice (AMS), sowie die verschiedenen Förderungen für Unternehmensgründer/innen durch das austria wirtschaftsservice (aws).

Durch unser, im Laufe der Jahre gewachsenes Netzwerk können wir Sie außerdem bei der Suche nach der geeigneten Bank unterstützen.